• 00_bassin.jpg
  • 00_familie_keiser.jpg
  • 00_limacher.jpg
  • 00_roy.jpg
  • 00_zgraggen.jpg
  • 01_familie_pfister.jpg
  • 01_ganguillet.jpg
  • 01_gfeller.jpg
  • 02_bolivien.jpg
  • 02_jost.jpg
  • 03_eigenmann.jpg
  • 03_kirgistan.jpg
  • 04_familie_reichmuth.jpg
  • 05_bolivien.jpg
  • 06_kirgistan.jpg
  • 07_familie_sprunger.jpg
  • 08_familie_duerst.jpg

Tagungsleitung:

Francis Egger, Leiter Departement Wirtschaft und Politik, SBV und Vorsitzender der nationalen Kampagne IYFF 2014
Fritz Schneider, Leiter Abteilung Agronomie, HAFL, BFH  und Präsident CNS-FAO

08:30

Registrierung

 

09:00

Begrüssung

Fritz Schneider
Präsident des schweizerischen nationalen FAO Komitees (CNS-FAO)
Francis Egger
Vorsitzender der nationalen Kampagne IYFF 2014

09:10

Familienportrait

Elisabeth Atangana
Präsidentin der regionalen Koordinationsstelle landwirtschaftlicher Organisationen, Zentralafrika (PROPAC)

09.20

Einführung

Familienbetriebe als Zukunftsmodell für die Ernährungssicherheit und nachhaltige Ressourcennutzung

Idee des internationalen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe

Ständerat Isidor Baumann
Präsident SAB und CO-Präsident des
nationalen Komitees IYFF 2014

José Osaba
Kampagnenleiter IYFF, World Rural Forum

09:50

Familienportrait

Miguel Ortega
Bolivianischer Kleinbauer

10:00

Pause

 

10.30

Inputreferate

  • Die Rolle der Familienbetriebe für die Ernährungssicherheit und nachhaltige Ressourcennutzung
  • Bedeutung der Familienbetriebe für den Erfolg der Entwicklungszusammenarbeit
  • Bedeutung der Familienbetriebe für die CH – Agrarpolitik
  • Rolle der Frau in den Familienbetrieben
  • Familienbetriebe als Zulieferer
  • Die Erfolgsfaktoren für vitale Familienbetriebe

Marcela Villarreal
Direktorin, Food and Agriculture Organization (FAO)
Martin Dahinden
Leiter der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA)
Bernard Lehmann
Direktor des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW)
Ruth Rossier
Forscherin Agroscope
Hans Jöhr
Corporate Head of Agriculture, Nestlé
Dorothee Lötscher
Programmleiterin des Global Forum for Rural Advisory Services (GFRAS)

12:00

Mittagessen - Stehlunch

 

13:15

Vertiefungsthemen in Workshops

Analyse Familienbetriebe: Leistungen und Herausforderungen
Input: Beat Röösli (d), SBV
Förderliche Rahmenbedingungen zur Stärkung der Familienbetriebe
Input: Sandra Contzen (d), HAFL, BFH
Input: Frédéric Ménétrey (f), UPF
Voraussetzungen für eine selbst bestimmte Zukunft der Familienbetriebe
Input: Fabio Leippert (d), SWISSAID
Für bäuerliche Familienbetriebe förderliche Forschung, Bildung und Beratung
Input: Bruno Häller (d), Beratungsforum Schweiz
Familienbetriebe als Grundlage für die nachhaltige ländliche Entwicklung und Ressourcennutzung
Input: Andrea Bischof (d), HELVETAS,
Input: Dimka Stantchev (f), DEZA
Perspektiven für Frauen auf bäuerlichen Familienbetrieben
Input: Yvonne Grendelmeier (d), SBLV

 

Moderation Agridea

Jürgen Roth
Intern. Zusammenarbeit
Daniel Mettler (d)
Ländliche Entwicklung
Nils Rump (f)
Bildung, Beratung
Marc Bloch
Intern. Zusammenarbeit
Johanna Schoop
Bildung, Beratung
Lisa Landert
Ländliche Entwicklung
Michèle Zufferey
Betrieb, Familie Diversifizierung
Hermine Hascher
Betrieb, Familie Diversifizierung

14:30

Familienportrait

Dan Cismas
Landwirt und Lehrer aus Rumänien

14:40

Resultate aus den Workshops

Ulrich Ryser
Direktor AGRIDEA

15:20

Familienportrait

Franziska Gasser
Landwirtin auf Milchviehbetrieb im Schweizer Berggebiet

15:30    

Podiumsdiskussion und Publikumsfragen

Handlungsbedarf zur Stärkung der bäuerlichen Familienbetriebe.


Elisabeth Atangana, Präsidentin PROPAC
Christine Bühler, Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen und Landfrauen Verbandes, SBLV
Dan Cismas, Landwirt, Rumänien
Franziska Gasser, Landwirtin, Schweizer Berggebiet
Salome Hofer, Fachmitarbeiterin Wirtschaftspolitik, Coop
Markus Ritter, Präsident des Schweizer Bauernverbands, SBV
Peter Schmidt, Ko-Leiter Beratungsdienste, HELVETAS
Moderation: Thomas Egger, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete, SAB

 

16:45

Schlussfolgerungen

  • Entwurf der Schlussdeklaration

Fritz Schneider
Präsident des schweizerischen nationalen FAO Komitees (CNS-FAO)

17:00

Abschlussapéro und Ausstellung – Ende der Tagung

 

 

Replacing Emoji...